Blog

Laktoseintoleranz (LIT) ist die Unfähigkeit, das Disaccharid Laktose, das hauptsächlich in Milch und Milchprodukten vorkommt, richtig zu verdauen. Je nach der aufgenommenen Laktosemenge und der Aktivität des gastrointestinalen Schleimhautenzyms Laktase können Patienten mit LIT Symptome aus dem Spektrum des Reizdarmsyndroms (IBS) aufweisen. Wenn die Laktose jedoch nicht resorbiert wird, gelangt...
More
Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist bei durchschnittlicher europäischer Ernährung generell nicht notwendig. Während der Coronas Pandemie sind jedoch Vitamin- und Nährstoffpräparaten nochmals deutlich angestiegen. Zink für das Immunsystem, Magnesium für Muskeln und Nerven, Vitamin D für die Knochen oder auch Multivitamine sind für die Gesundheit allerdings nicht hilfreich. Einige dieser...
More
Es gibt immer mehr Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen der Darmmikrobiota, Fettleibigkeit und dem metabolischen Syndrom mit Diabetes mellitus Typ 2. Veränderungen der exokrinen Pankreasfunktion (Funktion der Bauchspeicheldrüse) sind bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Fettleibigkeit bekannt, und weit verbreitet. Neueste experimentelle Ergebnisse an Mäusen wurden kürzlich...
More
Ob Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse: Viele Menschen haben Erkrankungen der Schilddrüse. Der TSH-(Thyreoidea-stimulierendes Hormon) Wert gibt einen ersten und den wichtigsten Hinweis, ob die Schilddrüse richtig funktioniert. Das Hormon TSH wird in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) produziert und gelangt über das Blut zur Schilddrüse. Die Aufgabe von TSH ist es, die...
More
Nahrungsmittelintoleranz ist eine unerwünschte Reaktion des Körpers auf Nahrungsmittel ohne die typischen und klinischen Merkmale immunvermittelter Störungen. Die Histaminintoleranz (HIT) ist eine vielschichtige pseudoallergische Erkrankung, die vermutlich auf einen gestörten Histamin Stoffwechsel zurückzuführen ist. Es wird angenommen, dass die HIT durch ein Ungleichgewicht zwischen Histaminaufnahme v.a. im Essen und -abbau...
More
Die Osteoporose (Knochenschwund) ist mit einem hohen Risiko für Knochenbrüche verbunden. Ein gesunder Lebensstil und aber auch spezielle Medikamente können helfen, das Fortschreiten der Osteoporose hinauszuzögern, sowie die Mobilität der Patienten zu erhalten. Bei den Medikamenten stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung. Diese Wirkstoffe können den Abbau der Knochen bremsen, den Aufbau...
More