Blog

Nach den bisher bekannten Untersuchungen und wissenschaftlichen Studien f√ľhrt die zus√§tzliche Einnahme von Selen¬†zu einer insgesamt erh√∂hten Sterblichkeit und auch zu einer vorzeitigen und zu fr√ľhen¬†Verschlechterung des Zuckerstoffwechsels. Ein gesundheitssch√§dlicher Selenmangel ist nicht bekannt. Personen mit normaler Ern√§hrung sollten Selen Supplementierung (=zus√§tzliche Einnahme) vermeiden! Details dazu sind nachzulesen unter: http://www2.i-med.ac.at/pharmakologie/info/info23-1.html...
More
Die Schilddr√ľsenunterfunktion und andere Schilddr√ľsenerkrankungen werden mit Schilddr√ľsenhormon in Tabletten behandelt. Zahlreiche Studien konnten bisher keinen Vorteil der Einnahme von Levothyroxin kombiniert mit Liothyronin ¬†(kombinierte Schilddr√ľsenhormone) gegen die einfache Einnahme von lediglich Levothyroxin alleine¬†nachweisen. http://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15928247 http://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19491714 Bis ein klarer Vorteil der Einnahme von kombinierten Schilddr√ľsenhormonen gegen√ľber Levothyroxin alleine nachgewiesen werden...
More
Nach langen Recherchen konnte ich finden welches Tier hier neuerdings¬†in Frohnleiten in der Steiermark¬†lebt. Es ist die gr√∂√üte Biene, die sogenannte „blaue Holzbiene“¬†(http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Holzbiene), die normalerweise in warmen¬†L√§ndern in S√ľdeuropa vorkommt. Nachtr√§glich konnte ich mich erinnern dieses Tier auch¬†in Kreta, Griechenland ¬†(://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/002/00123-Holzbiene/mz00123-Holzbiene.html) gesehen zu haben. Die blaue Holzbiene ist¬†ein weiteres Tier...
More
Wer auf den t√§glichen Genuss von Rind-, Schwein- oder Lammfleisch insbesondere auch von Salami, Schinken oder einem Steak nicht verzichten kann, verk√ľrzt seine Lebenserwartung deutlich. Durch den regelm√§√üigen Verzehr von rotem Fleisch erh√∂ht sich laut einer jetzt aktuell ver√∂ffentlichten Studie in der Zeitschrift Archives of¬†Internal¬†Medicine die Anf√§lligkeit f√ľr Herz-Kreislauf-Erkrankungen und...
More
Die Impfung¬†ist eine vorbeugende Ma√ünahme gegen verschiedene Infektionskrankheiten. Umfassende Impfprogramme haben seit Mitte des 20. Jahrhunderts wesentlich zur Reduktion verschiedener Infektionskrankheiten beigetragen. Detaillierte Infos sind in Wikipedia angef√ľhrt und k√∂nnen dort nachgelesen werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Impfung Genaue Empfehlungen zu Impfung in √Ėsterreich k√∂nnen im √∂sterreichischen Impfplan gelesen werden: http://www.oegk.at/oegk/index.php/oesterreichischer-impfplan.html Entsprechend der UN-Konvention...
More
Bei Fruktoseintoleranz (Fruchtzuckerunvertr√§glichkeit) kann der mit der Nahrung aufgenommene Fruchtzucker (Fruktose) nicht verdaut werden. Bei Fruktoseintoleranz¬†gelangt der Fruchtzucker, der bei gesunden Personen im D√ľnndarm verdaut wird, in den Dickdarm und wird dort von Darmbakterien als N√§hrstoff vergoren. In der Folge kommt es vor allem zu Bl√§hungen, V√∂llegef√ľhl, Bauchdr√ľcken und -kr√§mpfen,...
More