Auch stark √ľbergewichtige Menschen k√∂nnen l√§nger leben als Normalgewichtige, wenn sie k√∂rperliche Bewegung machen. Eine gro√üe Studie belegt den positiven Einfluss von Sport auf die Lebenserwartung ‚Äď egal, ob jemand¬†√ľbergewichtig oder normalgewichtig ist (zum Nachlesen: http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/sport-wichtiger-als-gewicht-fitte-dicke-leben-laenger-als-faule-duenne_aid_854436.html¬†und http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/sport-selbst-leichte-bewegung-steigert-die-lebenserwartung-deutlich-a-865592.html).

Das ergab eine Studie, f√ľr die skandinavische und US-Forscher Daten aus sechs Untersuchungen mit mehr als 650000 Teilnehmern analysiert haben. Die Wissenschafter unterstreichen darin den¬†gesunden Effekt selbst von¬†geringer k√∂rperlicher Bewegung. Wer beispielsweise w√∂chentlich ca. 75 Minuten z√ľgig spazieren gehe, steigert seine Lebenserwartung im Schnitt um 1,8 Jahre, hei√üt es im wissenschaftlichen Fachjournal PLoS¬†Medicine (http://www.plosmedicine.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pmed.1001335).

Das Team um Steven Moore¬†vom Nationalen Krebsinstitut¬†in Bethesda, Georgia nutzte als Kriterium f√ľr Fettleibigkeit den sogenannten Body Mass Index (BMI), der das K√∂rpergewicht ins Verh√§ltnis zur K√∂rpergr√∂√üe setzt. Wer einen BMI von 25 oder h√∂her hat, gilt nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO)¬†als √ľbergewichtig, bei einem BMI ab 30 als fettleibig.

Menschen, die zwar Normalgewicht hatten, sich aber kaum bewegten, starben im Schnitt 3,1 Jahre fr√ľher als bewegungsaktive Fettleibige. Den extremsten Unterschied an Lebensjahren machten die Forscher zwischen inaktiven fettleibigen und¬†sportlichen schlanken Teilnehmern aus: Hier starben die¬†Fettleibigen durchschnittlich 7,2 Jahre fr√ľher.

K√∂rperliche Bewegung (allgemein g√ľltige Empfehlungen: http://www.dr-schnedl.at/gesundheit/korperliche-bewegung-als-therapie/) l√§sst auch fettleibige Menschen l√§nger leben als bewegungsinaktive¬†normalgewichtige¬†Menschen.

Bewegung hilft somit in jedem Fall, selbst wenn man dabei nicht abnimmt oder nicht abnehmen kann (http://www.dr-schnedl.at/gesundheit/gewichtsreduktion-mit-bewegung-funktioniert/).

WJS

0 Comments