Die Low-Carb-Ern√§hrung ist aktuell eine der popul√§rsten und beliebtesten Di√§ten, wird aber von den meisten Wissenschaftlern und Studien nicht unterst√ľtzt. Dabei verzichten die Menschen bei der Ern√§hrung auf Lebensmittel mit Kohlenhydraten. Diese sind in Beilagen wie Brot, Kartoffeln, Reis, Nudeln oder auch S√ľ√üigkeiten und Desserts enthalten. Auf S√ľ√üigkeiten und Desserts kann man generell wegen des hohen Zuckergehalts definitiv verzichten, aber auf Kohlenhydrate sollte man nicht verzichten.

Stattdessen sind bei diesen beliebten Di√§ten proteinreiche Lebensmittel, allen voran Fleisch, Wurst, Fisch und K√§se auf dem Teller. Zahlreiche Menschen sind sich sicher auch einen schnellen Gewichtsverlust durch proteinreiche Atkins-, Paleo- oder Low-Carb Di√§ten (es gibt noch viele andere Namen f√ľr diese Di√§ten) zu erreichen, bedenken aber den sog. Jojo-Effekt, mit rascher neuerlicher Gewichtszunahme, nach Beendigung der Di√§ten nicht.

Wissenschaftler an der Universit√§t in Sydney besch√§ftigten sich mit den Folgen der unterschiedlichen Ern√§hrung. Sie haben 25 verschiedene Ern√§hrungspl√§ne f√ľr Versuchstiere entwickelt, jeweils mit unterschiedlichen Anteilen an Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Als Ergebnis ver√∂ffentlichten sie, dass Kohlenhydrate viel wichtiger sind als angenommen. Die Ergebnisse ver√∂ffentlichten sie vor wenigen Jahren bereits in der Fachzeitschrift Cell Metabolism. Die Forscher zeigten wie sich die Ern√§hrung auf die Produktion eines Hormons namens FGF21 (Fibrolast Growth Factor 21) auswirkte. FGF21 bremst den Appetit und Stoffwechsel, und ist positiv f√ľr das Immunsystem. Die Ern√§hrung mit vielen Kohlenhydraten und wenigen Proteinen f√ľhrte zur h√∂chsten Produktion von FGF21. Dabei war es nicht wesentlich ob die Tiere zuvor √ľber- oder unterern√§hrt waren. Aktuell wurden diese Ergebnisse f√ľr Menschen auch in dem Journal American Journal of Clinical Nutrition unterst√ľtzt und diskutiert.

Angesichts zunehmend vieler Studien raten die meisten Ern√§hrungsexperten von einer kohlenhydratarmen (Low-Carb oder auch ketogenen) Ern√§hrung ab. Richtig w√§re eine Ern√§hrung mit der bekannten ausgewogenen Mischkost, die f√ľr viele Patienten und auch Diabetiker ganz wichtig ist.

WJS

Comments are closed.