Tag Archives: Dickdarmkrebs

Im J√§nner wurde in der wissenschaftlichen Zeitschrift ¬†Diabetologia eine Studie aus England √ľber die Sterblichkeit von¬†Typ 2 Diabetes mellitus Patienten ver√∂ffentlicht. In der Allgemeinbev√∂lkerung nahm die¬†Gesamtsterblichkeit¬†in England in dem Zeitraum¬†von 1998 bis 2018 ab. Es ist aufgefallen, dass die¬†Krebssterblichkeit¬†bei¬†Typ 2 Diabetes mellitus Patienten ab dem 75. Lebensjahr¬†hingegen um mehr als...
Read more
Menschen mit Diabetes mellitus weisen ein erh√∂htes Risiko auf, an bestimmten Tumoren zu erkranken.¬†Dabei sind Brust-, Darm-, Harnblasen- und Bauchspeicheldr√ľsenkrebs zu nennen. Es gibt im Stoffwechsel bei Typ 2 Diabetes mellitus unterschiedliche Erkl√§rungen warum Menschen mit Diabetes ein erh√∂htes¬†Krebsrisiko¬†aufweisen. Einer davon ist die sogenannte Insulinresistenz. Der K√∂rper reagiert auf die...
Read more
Lebensstil und Umweltfaktoren bestimmen ob ein erh√∂htes Krebsrisiko besteht. Gesunde Ern√§hrung, Sport, Nichtrauchen, UV-Schutz und auch Impfungen k√∂nnten sogar bis zu 75 % der Krebserkrankungen verhindern. Die Gene bestimmen das Krebsrisiko weniger als bisher gedacht. Vor allem chronische Entz√ľndungen beg√ľnstigen einen Tumor. Ungesunder Lebensstil beg√ľnstigt b√∂sartige Tumoren durch die Entstehung...
Read more
Maissirup mit hohem Anteil an Fructose wird weltweit in Haushaltszucker verwendet. Ein √ľberm√§√üiger Konsum von Getr√§nken, die mit Maissirup (mit hohem Fructose Gehalt) ges√ľ√üt werden, ist mit √úbergewicht, Fettleibigkeit und einem erh√∂hten Risiko f√ľr Darmkrebs verbunden. Der zunehmende Konsum von zucker-ges√ľ√üten Getr√§nken wurde ab den 1980er-Jahren weltweit von einer Epidemie...
Read more
Die Belastung¬†mit Krebserkrankungen aufgrund √úbergewicht oder Fettleibigkeit ist viel umfangreicher als das bisher angenommen wurde. Magen-, Leber-, Gallenblase-, Bauchspeicheldr√ľse-, Eierstock-, Meningeom (eine Art von Gehirntumor), Schilddr√ľsenkrebs, und der Blutkrebs multiples Myelom: Die Forscher haben acht zus√§tzliche Arten von Krebs die durch √úbergewicht und Fettleibigkeit beg√ľnstigt werden identifiziert. Diese Ergebnisse, die...
Read more
Bei Patienten mit einer Behandlung wegen Darmkrebs konnte durch einen t√§glichen Konsum von 4 oder mehr Tassen koffeinhaltigem Kaffee pro Tag ein deutlich geringeres Risiko erneut an dieser Krebsart zu erkranken nachgewiesen werden. Studienerstautor Dr. C. Fuchs zufolge ist die Wahrscheinlichkeit eines R√ľckfalls bei Patienten mit Dickdarmkrebs im Stadium III...
Read more