Mehr als 170 Millionen Menschen sind weltweit mit Hepatitis C infiziert, ¬†allein in √Ėsterreich¬†sind rund 80.000 Menschen betroffen und in den USA sind es etwa 3,2 Millionen. Die Krankheit wird durch Blut und Blutkontakte, z.B. bei Geschlechtsverkehr,¬†√ľbertragen.¬†Ohne Therapie besteht eine¬†chronische Leberentz√ľndungen¬†die als Folgekrankheit zu Leberkrebs f√ľhren kann. 1. SchneeDerzeit beinhalten die Therapien gegen Hepatitis C den Wirkstoff Interferon, der zu spritzen ist, und als Nebenwirkung Krankheitsgef√ľhl, Fieber und anderes verursacht. Daher arbeiten mehrere Pharmakonzerne lt. der Zeitschrift der Standard an neuen Tabletten gegen die Erkrankung.

Die US-Arzneimittelbeh√∂rde Food and¬†Drug¬†Administration¬†(FDA) hat dem US-Pharmakonzern Gilead¬†Sciences vergangene Woche gr√ľnes Licht f√ľr ein neues Medikament gegen die Hepatitis C gegeben. Das Medikament (Sofosbuvir) stellt hoffentlich¬†einen deutlichen Fortschritt in der Bek√§mpfung dieser Virus-Erkrankung dar. Denn in mehreren Studien hat sich gezeigt, dass die neue Tablette, deutlich mehr Patienten helfen kann und zugleich weniger Nebenwirkungen hat als die bisher verf√ľgbaren Medikamente.

WJS

 

0 Comments