Tag Archives: Osteoporose

erh√∂hte Knochenbr√ľchigkeit bei Knochenschwund

Auf dem Kongress der American Heart Association (AHA) in Chicago wurden die Ergebnisse der VITAL-Studie vorgestellt und zeitgleich in zwei Ver√∂ffentlichungen in der wissenschaftlich renommierten Zeitschrift New England Journal of Medicine publiziert. Die Wirkungen von Vitamin D wurden in den vergangenen Jahren sicherlich sehr √ľbersch√§tzt so wie jetzt die Ergebnisse...
Read more
Als Osteoporose wird der Knochenschwund bezeichnet und bedeutet w√∂rtlich √ľbersetzt „por√∂ser Knochen“. Es ist eine Stoffwechselkrankheit, bei der der K√∂rper die Knochensubstanz abbaut und/oder unzureichend wieder anbaut. Ab dem 30. Lebensjahr verlieren gesunde Menschen pro Jahr 0,5 bis 1% der Knochenmasse. Bei Osteoporose-Patienten geht die Knochendichte, also die Knochenmasse pro...
Read more
Die Einnahme von Nahrungserg√§nzungsmitteln mit Vitamin D verhindert keine Kn√∂chenbr√ľche oder St√ľrze, und sie verbessert auch die Knochenmineraldichte nicht. Das berichten jetzt ganz aktuell die Wissenschaftler um Dr. M. Bolland von der University of Auckland in Neusee¬≠land. Publiziert wurde die Auswertung der Daten einer Metaanalyse aus 81 randomisierten kontrollierten Studien...
Read more
In der amerikanischen Zeitschrift einer Versicherung (Kaiser Health News) erschien jetzt im August 2018 ein Bericht von L. Szabo √ľber Prof. Dr. M. Holick mit dem Titel der auf den Extremismus dieses Herrn Professors f√ľr Vitamin D hinweist. Sein Enthusiasmus f√ľr Vitamin D sei extrem und seine Fixation auf Vitamin...
Read more
K√ľrzlich wurde im Journal der Amerikanischen √Ąrztegesellschaft (JAMA) ein Editorial von Frau Univ.-Prof. H. A. Bischoff-Ferrari aus der Schweiz zu einer Reihe von wissenschaftlichen Artikeln und Stellungnahmen ver√∂ffentlicht welche die Gabe von Vitamin D zur Verhinderung von St√ľrzen und Knochenbr√ľchen untersuchten und keinen Nutzen von Vitamin D mit oder ohne...
Read more
In Deutschland war im Jahr 2016 fast jede zehnte Frau wegen einer Schilddr√ľsenfehlfunktion, meistens einer Unterfunktion der Schilddr√ľse (Hypothyreose)¬†in √§rztlicher Behandlung. Das geht aus Analysen der deutschen Versicherungsgesellschaft Barmer hervor. Dagegen begaben sich M√§nner deutlich seltener in √§rztliche Behandlung wegen der Schilddr√ľse, sind aber von den h√§ufigen Unterfunktionen wie einer...
Read more