Tag Archives: Laktoseintoleranz

Milchzuckerunverträglichkeit

Lebensmittelunvertr√§glichkeiten sind auf dem Vormarsch, und jeder kennt wahrscheinlich jemanden, der das eine oder andere Lebensmittel meiden muss. Nun kommt immer h√§ufiger das „glutenfreie“ Essen in Diskussion, bei dem die meisten Brote, Nudeln und Kuchen vom Speiseplan gestrichen werden. Das ist ein sehr schnell wachsender Bereich des Supermarktes mit einem...
Read more
In den westlichen L√§ndern sind bis zu 20 % der Menschen von unerw√ľnschten Reaktionen auf eingenommene Nahrungsmittel betroffen. Funktionelle, unspezifische, nicht allergische gastrointestinale Beschwerden sind haupts√§chlich auf die Unvertr√§glichkeit/Malabsorption von Kohlenhydraten (Laktose und Fruktose), Proteinen (Gluten) und biogenen Amine (Histamin) zur√ľckzuf√ľhren. Ich konnte eine ausf√ľhrliche √úbersichtsarbeit jetzt in der wissenschaftlichen...
Read more
Eine prim√§re epiploische Appendagitis ist eine sehr seltene, gutartige, selbst-limitierende Entz√ľndung der epiploischen Anh√§ngsel. Das sind eine fettige, ovale Gewebsanh√§ngsel am gesamten Dickdarm. Diese seltener Erkrankung konnte ich in Zusammenarbeit mit der MedUni Graz diagnostizieren und nach stattgefundener prim√§rer epiploischer Appendagitis eine Nahrungsmittelunvertr√§glichkeit feststellen und den Patienten erfolgreich mit Ern√§hrungsumstellung...
Read more
Bei der Pressekonferenz mit dem Titel ‚ÄěNeues aus der Enzymforschung: Fruktose-, Laktose- und Histaminintoleranz‚Äú, im Oktober 2018 in Tulln konnte ich die neuesten Forschungsarbeiten in Zusammenarbeit mit der MedUni Graz zu diesem Thema der medizinischen Fachpresse pr√§sentieren. Ver√∂ffentlicht wurde der Inhalt dieser Pressekonferenz in der √∂sterreichischen Zeitschrift News. Nahrungsmittel, die...
Read more
Der Mensch hat im D√ľnndarm und Dickdarm ca. eine Billion Bakterien, das sogenannte Darmmikrobiom. Diese Bakterien sind ein ganz wichtiger Faktor der geregelten Verdauung. Es ist noch nicht bekannt welche Bakterien das sind, aber sie ben√∂tigen eine bestimmte Zusammensetzung der zugef√ľhrten Nahrung um gut zu funktionieren. Generell ist bekannt, dass...
Read more
Als Osteoporose wird der Knochenschwund bezeichnet und bedeutet w√∂rtlich √ľbersetzt „por√∂ser Knochen“. Es ist eine Stoffwechselkrankheit, bei der der K√∂rper die Knochensubstanz abbaut und/oder unzureichend wieder anbaut. Ab dem 30. Lebensjahr verlieren gesunde Menschen pro Jahr 0,5 bis 1% der Knochenmasse. Bei Osteoporose-Patienten geht die Knochendichte, also die Knochenmasse pro...
Read more