Tag Archives: Adipositas

Fettleibigkeit und Diabetes mellitus Typ 2 (DM Typ 2) stehen direkt miteinander in Verbindung und das Übergewicht wird auch als Ursache des DM Typ 2 gesehen. In zwei jetzt veröffentlichten Studien in der Zeitschrift Cell Reports berichten die Forscher der University of Arizona, USA, mit Dr. B. Renquist, gemeinsam mit mehreren...
Read more
Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) ist eine weitverbreitete Begleiterkrankung bei Adipositas (Fettleibigkeit). Das Risiko einer erh√∂hten Sterblichkeit und Behinderung dieser Patienten ist daher deutlich erh√∂ht. In diesen neuen Untersuchungen des Helmholtz Zentrums in M√ľnchen mit der Forschungsgruppe um Cristina Garc√≠a-C√°ceres ist es gelungen bei M√§usen ¬†die Rolle von Astrozyten (Gehirnzellen mit vielf√§ltigen...
Read more
Menschen mit Diabetes mellitus weisen ein erh√∂htes Risiko auf, an bestimmten Tumoren zu erkranken.¬†Dabei sind Brust-, Darm-, Harnblasen- und Bauchspeicheldr√ľsenkrebs zu nennen. Es gibt im Stoffwechsel bei Typ 2 Diabetes mellitus unterschiedliche Erkl√§rungen warum Menschen mit Diabetes ein erh√∂htes¬†Krebsrisiko¬†aufweisen. Einer davon ist die sogenannte Insulinresistenz. Der K√∂rper reagiert auf die...
Read more
Es war bereits bekannt, dass Fruchtzucker die Leber schädigen kann. Jetzt wurde in einer ganz aktuellen Veröffentlichung in der wissenschaftlichen Zeitschrift Journal of Hepatology gezeigt, dass schon kleine Mengen an zugesetztem Frucht- und Haushaltszucker die Fettproduktion in der Leber verdoppeln. Schon bereits nur 80 Gramm Haushaltszucker pro Tag produziert die...
Read more
Eine, k√ľrzlich in der wissenschaftlichen Zeitschrift Circulation ver√∂ffentlichte, aktuelle Studie zeigt wie sich die negativen Auswirkungen von erh√∂hten Blutdruckwerten im Gehirn auswirken. Wenn seit der Jugend der Blutdruck erh√∂ht ist, dann zeigt sich das im Alter dann in einem beeintr√§chtigten Gangbild und reduzierter kognitiver Leistung wie etwa erh√∂hter Vergesslichkeit. Zu...
Read more
Lebensstil und Umweltfaktoren bestimmen ob ein erh√∂htes Krebsrisiko besteht. Gesunde Ern√§hrung, Sport, Nichtrauchen, UV-Schutz und auch Impfungen k√∂nnten sogar bis zu 75 % der Krebserkrankungen verhindern. Die Gene bestimmen das Krebsrisiko weniger als bisher gedacht. Vor allem chronische Entz√ľndungen beg√ľnstigen einen Tumor. Ungesunder Lebensstil beg√ľnstigt b√∂sartige Tumoren durch die Entstehung...
Read more