Tag Archives: Durchfall

weicher bis fl√ľssiger Stuhlgang bei Darmerkrankungen

Laktoseintoleranz (LIT) ist die Unfähigkeit, das Disaccharid Laktose, das hauptsächlich in Milch und Milchprodukten vorkommt, richtig zu verdauen. Je nach der aufgenommenen Laktosemenge und der Aktivität des gastrointestinalen Schleimhautenzyms Laktase können Patienten mit LIT Symptome aus dem Spektrum des Reizdarmsyndroms (IBS) aufweisen. Wenn die Laktose jedoch nicht resorbiert wird, gelangt...
Read more
Nahrungsmittelintoleranz ist eine unerw√ľnschte Reaktion des K√∂rpers auf Nahrungsmittel ohne die typischen und klinischen Merkmale immunvermittelter St√∂rungen. Die Histaminintoleranz (HIT) ist eine vielschichtige pseudoallergische Erkrankung, die vermutlich auf einen gest√∂rten Histamin Stoffwechsel zur√ľckzuf√ľhren ist. Es wird angenommen, dass die HIT durch ein Ungleichgewicht zwischen Histaminaufnahme v.a. im Essen und -abbau...
Read more
Es wird angenommen, dass die Histaminintoleranz auf einen Mangel des gastrointestinalen (Magen-Darm) Enzyms Diaminoxidase (DAO) zur√ľckzuf√ľhren ist und daher der Nahrungsbestandteil Histamin im GI-Trakt nicht richtig abgebaut und/oder absorbiert wird. Dar√ľber habe ich in der wissenschaftlichen Zeitschrift Nutrients eine √úbersichtsarbeit jetzt ver√∂ffentlicht. Die Beteiligung der Magen-Darm-Schleimhaut bei verschiedenen St√∂rungen und...
Read more
Nach Angaben der United Nations (UN) sterben weltweit jedes Jahr etwa 420.000 Menschen an Infektionen durch belastete Lebensmittel. Dabei sterben 125.000 kleine Kinder an Verzehr von rohen oder nicht gen√ľgend gekochten Lebensmitteln. Auch in Deutschland erkranken jedes Jahr ungef√§hr 200.000 Menschen am Verzehr ungeeigneter Nahrungsmittel. Die¬†Weltgesundheitsorganisation¬†(WHO) gibt in einem am vergangenen Donnerstag...
Read more
Funktionelle, unspezifische, nicht allergische gastrointestinale Beschwerden (Magen- u. Darmst√∂rungen), einschlie√ülich des Reizdarmsyndroms und Reizdarm-√§hnlicher Syndrome, sind weit verbreitet und ein Hauptgrund f√ľr Konsultationen in der Prim√§rversorgung. Diese funktionellen abdominellen, symptombasierten Syndrome weisen ein Symptomprofil auf, das mit einer Nahrungsmittelunvertr√§glichkeit/Malabsorption sehr vergleichbar ist. Dazu geh√∂ren Fruktosemalabsorption (FM), Histaminintoleranz (HIT) und Laktoseintoleranz...
Read more
Lebensmittelunvertr√§glichkeiten sind auf dem Vormarsch, und jeder kennt wahrscheinlich jemanden, der das eine oder andere Lebensmittel meiden muss. Nun kommt immer h√§ufiger das „glutenfreie“ Essen in Diskussion, bei dem die meisten Brote, Nudeln und Kuchen vom Speiseplan gestrichen werden. Das ist ein sehr schnell wachsender Bereich des Supermarktes mit einem...
Read more