Category Archives: Wissenschaft

Die Einnahme von Nahrungserg√§nzungsmitteln ist bei durchschnittlicher europ√§ischer Ern√§hrung generell nicht notwendig. W√§hrend der Coronas Pandemie sind jedoch Vitamin- und N√§hrstoffpr√§paraten nochmals deutlich angestiegen. Zink f√ľr das Immunsystem, Magnesium f√ľr Muskeln und Nerven, Vitamin D f√ľr die Knochen oder auch Multivitamine sind f√ľr die Gesundheit allerdings nicht hilfreich. Einige dieser...
Read more
Es gibt immer mehr Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen der Darmmikrobiota, Fettleibigkeit und dem metabolischen Syndrom mit Diabetes mellitus Typ 2. Ver√§nderungen der exokrinen Pankreasfunktion (Funktion der Bauchspeicheldr√ľse) sind bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Fettleibigkeit bekannt, und weit verbreitet. Neueste experimentelle Ergebnisse an M√§usen wurden k√ľrzlich...
Read more
Ob √úber- oder Unterfunktion der Schilddr√ľse: Viele Menschen haben Erkrankungen der¬†Schilddr√ľse. Der TSH-(Thyreoidea-stimulierendes Hormon) Wert gibt einen ersten und den wichtigsten Hinweis, ob die Schilddr√ľse richtig funktioniert. Das Hormon TSH wird in der Hirnanhangdr√ľse (Hypophyse) produziert und gelangt √ľber das Blut zur Schilddr√ľse. Die Aufgabe von TSH ist es, die...
Read more
Nahrungsmittelintoleranz ist eine unerw√ľnschte Reaktion des K√∂rpers auf Nahrungsmittel ohne die typischen und klinischen Merkmale immunvermittelter St√∂rungen. Die Histaminintoleranz (HIT) ist eine vielschichtige pseudoallergische Erkrankung, die vermutlich auf einen gest√∂rten Histamin Stoffwechsel zur√ľckzuf√ľhren ist. Es wird angenommen, dass die HIT durch ein Ungleichgewicht zwischen Histaminaufnahme v.a. im Essen und -abbau...
Read more
Die Osteoporose (Knochenschwund) ist mit einem hohen Risiko f√ľr Knochenbr√ľche verbunden. Ein gesunder Lebensstil und aber auch spezielle Medikamente k√∂nnen helfen, das Fortschreiten der Osteoporose hinauszuz√∂gern, sowie die Mobilit√§t der Patienten zu erhalten. Bei den Medikamenten stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verf√ľgung. Diese Wirkstoffe k√∂nnen den Abbau der Knochen bremsen, den Aufbau...
Read more
In der westlichen Gesellschaft ist Bluthochdruck weit verbreitet, einige Patienten sprechen unterschiedlich auf Medikamente an. Der Grund f√ľr eine sogenannte Therapieresistenz ist bisher unklar, aber neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass m√∂glicherweise ein bestimmtes Darmbakterium eine Rolle dabei spielen k√∂nnte. In einer ganz aktuell auf der Tagung der American¬†Physiological Society und ¬†in...
Read more