Category Archives: Laktoseintoleranz

Osteoporose, der Knochenschwund, ist eine chronische Erkrankung, wo die Knochenmasse abnimmt, und sich die Stabilität des Knochens verschlechtert. Knochen sind nicht tot, sondern sie werden ständig auf-, ab- und umgebaut (durch Zellen wie Osteoblasten und Osteoklasten). Durch diesen Prozess erhält jeder Mensch alle sieben Jahre ein völlig neues Skelett. In...
Read more
Im Laufe des Lebens erleiden bis 50 % der Frauen und bis 30 % der Männer wegen einer Osteoporose (verminderter Knochendichte) einen Knochenbruch (Fraktur). Diese Frakturen treten bei meist geringen Belastungen des Knochens auf. Sie können beinahe unbemerkt oder mit großen Schmerzen einhergehen. Typische Stellen sind der Unterarm, der Knöchel...
Read more
Funktionelle, unspezifische, nicht allergische gastrointestinale Beschwerden (Magen- u. Darmst√∂rungen), einschlie√ülich des Reizdarmsyndroms und Reizdarm-√§hnlicher Syndrome, sind weit verbreitet und ein Hauptgrund f√ľr Konsultationen in der Prim√§rversorgung. Diese funktionellen abdominellen, symptombasierten Syndrome weisen ein Symptomprofil auf, das mit einer Nahrungsmittelunvertr√§glichkeit/Malabsorption sehr vergleichbar ist. Dazu geh√∂ren Fruktosemalabsorption (FM), Histaminintoleranz (HIT) und Laktoseintoleranz...
Read more
Erst ganz k√ľrzlich wurde beim Jahrestreffens 2020 des American College of Rheumatology von Prof. Dr. J. Curtis, Professor f√ľr Klinische Immunologie und Rheumatologie der University of Alabama in Birmingham, USA, und Mitarbeitern eine Evaluierung √ľber Osteoporose bei √§lteren M√§nnern und Knochenbr√ľche ver√∂ffentlicht. Am h√§ufigsten waren die M√§nner von den typischen...
Read more
Lebensmittelunvertr√§glichkeiten sind auf dem Vormarsch, und jeder kennt wahrscheinlich jemanden, der das eine oder andere Lebensmittel meiden muss. Nun kommt immer h√§ufiger das „glutenfreie“ Essen in Diskussion, bei dem die meisten Brote, Nudeln und Kuchen vom Speiseplan gestrichen werden. Das ist ein sehr schnell wachsender Bereich des Supermarktes mit einem...
Read more
In den westlichen L√§ndern sind bis zu 20 % der Menschen von unerw√ľnschten Reaktionen auf eingenommene Nahrungsmittel betroffen. Funktionelle, unspezifische, nicht allergische gastrointestinale Beschwerden sind haupts√§chlich auf die Unvertr√§glichkeit/Malabsorption von Kohlenhydraten (Laktose und Fruktose), Proteinen (Gluten) und biogenen Amine (Histamin) zur√ľckzuf√ľhren. Ich konnte eine ausf√ľhrliche √úbersichtsarbeit jetzt in der wissenschaftlichen...
Read more