Mit wissenschaftlicher Arbeit kann man im Rahmen der Habilitation (= die h√∂chste akademische Pr√ľfung, in der herausragende Leistungen in wissenschaftlicher Forschung und universit√§rer Lehre nachzuweisen sind) die Berechtigung bekommen an einer Universit√§t zu¬†lehren und zu unterrichten. Dazu erh√§lt man derzeit in √Ėsterreich den Titel Privatdozent, zu meiner Zeit im Jahr 1997¬†war es¬†der Titel Universit√§tsdozent. Meine wichtigste wissenschaftliche Arbeit zur Habilitation wurde 1994¬†in dem renommierten Journal Diabetes ver√∂ffentlicht.

Diese Arbeit wird und wurde international weltweit häufig anerkannt und ist in Google Scholar jetzt bereits mehr als 225 Mal zitiert. Prof. Dr. Chris Newgard, Direktor des Sarah W. Stedman Nutrition and Metabolism Centers, Duke University School of Medicine bezeichnet diese Arbeit als eine der meist-zitierten Publikationen aus seinem Labor.

Zus√§tzlich wird sie in Wikipedia¬†bei der Beschreibung von Streptozotocin angef√ľhrt.

Eine besondere Anerkennung ist, dass diese Arbeit 2-fach in einer weltweit f√ľhrenden wissenschaftlichen Zeitschrift Nature Medicine in den Referenzen angef√ľhrt ist.

Durch die sehr erfolgreiche Fortsetzung meiner wissenschaftlichen Tätigkeit in Kooperation mit vielen Universitätsabteilungen und Kollegen wurde mir mittlerweile der Titel Universitätsprofessor von Herrn Bundespräsident Dr. Heinz Fischer verliehen ().

WJS

Comments are closed.