Die Nephrologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und¬†befasst sich mit den Erkrankungen der Niere sowie deren konservativer (nicht-operativer) Therapie. Dar√ľber hinaus geh√∂ren der Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), bei bestehender Einschr√§nkung der Nierenfunktion die St√∂rungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes sowie St√∂rungen des S√§ure-Basen-Gleichgewichtes zu diesem¬†Fachgebiet. Wesentliches Ziel des Nephrologen ist die Stabilisierung der Nierenfunktion, um die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Nierenersatztherapie (die Dialyse) so¬†lange wie m√∂glich hinauszuz√∂gern. Typische Probleme bei chronisch eingeschr√§nkter Nierenfunktion sind renale An√§mie (Blutarmut), Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), renale Osteomalazie (Knochenbr√ľchigkeit) und die Notwendigkeit der Dosisanpassung vieler¬†√ľber die Nieren¬†verstoffwechselter und ausgeschiedener¬†Medikamente. Eine Ausbildung √ľber 3 Jahre an der Abteilung f√ľr¬†Nephrologie der Medizinischen Universit√§tsklinik f√ľr Innere Medizin in Graz hat Herr Univ. Prof. Dr. Schnedl in den Jahren¬†1995-1997 absolviert.

Leistungen in der Ordination:

  • Kontrolle und Diagnose der Nierenfunktion¬†mit Laborwerten
  • Therapieeinstellung bei arterieller Hypertonie (Bluthochdruck) und Begleiterkrankungen bei eingeschr√§nkter Nierenfunktion
  • 24 Stunden¬†Blutdruck Messung
  • Nieren- und Oberbauchultraschall
  • Abkl√§rung des Knochenstoffwechsels und Messung der Knochendichte mit DXA
  • ausf√ľhrliche Beratung und Therapieeinstellung

Comments are closed.