Der Patient mit der H√§moglobinvariante Graz (Hb¬†Graz), welche ich bei ihm bereits vor ca. 20 Jahren entdeckte und in Kooperation mit dem Medical¬†College of¬†Georgia, Augusta, GA, USA und dem Labor der Krankenanstalt Rudolfstiftung in Wien publizierte (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1487420), war jetzt wieder bei mir in der Ordi. Er wurde k√ľrzlich Bypass bei koronarer Herzkrankheit operiert. Nach dieser Operation war er auf Rehabilitation und dort konnte sein Diabetesstoffwechsel wieder nicht mit dem A1C bestimmt werden.

Die H√§moglobinvariante Graz wurde von mir ausf√ľhrlich in mehreren internationalen wissenschaftlichen peer-reviewed Journals beschrieben und auch wurde publiziert wie der Einfluss von Hb¬†Graz auf die Bestimmung des A1C bei unterschiedlichsten Labormethoden ist.

Siehe zum Nachlesen in dem Journal Diabetes Care: http://care.diabetesjournals.org/content/23/3/339.long

und im Journal of Clinical Pathology: http://jcp.bmj.com/content/55/9/699.long

sowie http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15386816

Die letzte und aktuellste Publikation √ľber dieses Thema im Journal Clinica¬†Chimica Acta¬†ist zur Beschreibung der Interferenz von Hb¬†Graz mit der neuesten und Referenzmethode ¬†der A1C Bestimmung (http://www.ngsp.org/) ist im Jahr 2008 erschienen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18762179

WJS

No Comments Yet.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.