Viele Menschen bevorzugen dunkle Schokolade mit hohem Anteil an Kakao, weil sie annehmen, dass diese ihrer Gesundheit zutr√§glich sei. Meist enth√§lt diese etwas weniger Zucker. Consumer Reports, die erste und gr√∂√üte Verbraucherorganisation der Welt in den USA forderte Schokolade-Hersteller den Gehalt an Cadmium und Blei in ihren dunklen Schokoladesorten zu senken. Betroffen sind Schokolade Produzenten wie Hershey, Trader Joe¬īs, Lindt und andere, die Schokolade einen hohem Kakaoanteil herstellen. Einige Firmen wurden jetzt auch beim US Bundesgerichtshof im Januar 2023 mit Sammelklagen angeklagt.

Schokolade enth√§lt potenziell sch√§dliche Spiegel von Cadmium und Blei. Diese Schwermetalle kommen aus dem D√ľnger f√ľr die Kakaob√§ume. Daher werden sie in bestimmten B√∂den, insbesondere in Lateinamerika,  st√§rker angereichert. In der Folge gelangen zu viel Cadmium und Blei in die Kakaob√§ume und deren Pflanzen. Auch die Genetik der Kakaob√§ume kann dabei eine Rolle spielen.

Cadmium und Blei k√∂nnen beim Menschen das Nervensystem, das Immunsystem sch√§digen oder Nierensch√§den hervorrufen. Die Gefahr beginnt bereits,  wenn man jeden Tag mehr als ~28g dunkler Schokolade isst. Eine  Tafel Schokolade wiegt meist ca. 100 g, und das w√§ren t√§glich nur 1/4 bis 1/3  Schokolade Tafel. Besonders gef√§hrlich sei die dunkle Schokolade mit Cadmium und Blei auch in der  Schwangerschaft. Allgemein gilt: There is nothing healthy about ingesting heavy metals!

In der Europ√§ischen Union wurde Anfang 2019 beschlossen, Cadmium-Grenzwerte einzuf√ľhren. Und diese definieren, dass eine Tafel Schokolade (100 Gramm) nicht mehr als 50% Kakaogehalt haben darf (maximal 0.08 g Cadmium).

WJS

Comments are closed.