In einer ganz aktuell veröffentlichten neuen Studie wurde die Qualität der Ernährung sowie die Sterblichkeit der Studienteilnehmer unter die Lupe genommen. Das Forscherteam um Prof. Dr. F. Hu von der Harvard T.H. Chan School of Public Health hat die Ergebnisse im Jänner in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift JAMA Internal Medicine veröffentlicht.

Dabei wurden die Daten von 119.315 Personen aus zwei gro√üen Studien √ľber 36 Jahre hinweg untersucht. H√§ufig wird bei uns mit guten Vors√§tzen ins neue Jahr gestartet. Dazu z√§hlen Alkoholverzicht, das Streichen von Fleisch bzw. tierischen Produkten aus dem Speiseplan, sowie der gezielte Verzicht auf Zucker. Das w√§re allgemein genau richtig, denn das belegt nun diese neue Langzeitstudie. Menschen, die sich n√§hrstoffreich mit Mischkost ern√§hrten, starben deutlich seltener fr√ľh ‚Äď und zwar egal, woran: ob an¬†Krebs, einer¬†Herz-Kreislauf-Erkrankung, Atemwegserkrankungen oder einer Demenz.

Die Ergebnisse unterst√ľtzen die aktuellen Ern√§hrungsempfehlungen f√ľr eine¬†vollwertige Mischkost. Danach senken bestimmte Ern√§hrungsmuster das Risiko, vorzeitig zu sterben, um bis zu unglaubliche 20 Prozent.

WJS

Comments are closed.