Einem Bericht der BBC (British Broadcasting Corporation) zufolge gehen Menschen im mittleren Lebensalter zu langsam. Schnelles Gehen könnte helfen gesund zu bleiben denn es ist bekannt, dass körperliche Inaktivität die Gesundheit schädigen kann.
Beamte f√ľr √∂ffentlichen Gesundheit in England sagen, dass im Alter von 40 Jahren, die k√∂rperliche Aktivit√§t der Menschen beginnt deutlich abzunehmen. Daher dr√§ngen sie darauf diese k√∂rperliche Aktivit√§t im Alter zwischen 40 und 60 Jahren wieder durch regelm√§√üig rasches Gehen aufzunehmen. Nur 10 Minuten pro Tag k√∂nnte einen gro√üen Einfluss auf die Gesundheit haben, wodurch das Risiko eines fr√ľhen Todes um 15% reduziert wird. Aber die Beamten der √∂ffentlichen Gesundheit in England sch√§tzen vier von 10 der 40- bis 60-J√§hrigen nicht einmal jeden Monat einen schnellen 10-min√ľtigen Spaziergang schaffen. Die ver√∂ffentlichten Zahlen zeigen, dass 41% der Personen im mittleren Lebensalter der Erwachsenen in England (40-60 Jahre) k√∂rperlich inaktiv sind. Diese Menschen schaffen keinen 10-min√ľtigen Spaziergang pro Monat. Einer von 6 Todesf√§llen steht in Zusammenhang mit k√∂rperlicher Inaktivit√§t. Mit mindestens einem schnellen 10 Minuten Spaziergang pro Tag wurde eine 15% Verringerung des Risikos des fr√ľhen Todes berechnet. Andere Zahlen zeigten, dass die Menschen jetzt 20% weniger aktiv sind als sie in den 1960er Jahren waren. Dann wurde weiter gesch√§tzt, dass im Durchschnitt heutzutage 15 Meilen (ca. 24km) weniger pro Jahr zu Fu√ü gegangen wird als noch vor zwei Jahrzehnten.

Um zu helfen die k√∂rperliche Aktivit√§t zu steigern, f√∂rdert die Regierungsbeh√∂rde jetzt eine kostenlose App – Active 10 ‚Äď um die die Menge an lebhaftem schnellen Gehen eines Einzelnen zu √ľberwachen und gibt zus√§tzlich Tipps, wie man in den Alltag eine gesteigerte k√∂rperliche Aktivit√§t integrieren kann. Der stellvertretende medizinische Direktor Dr. J. Harries sagte, dass jedem bekannt ist, dass die wechselnden Priorit√§ten des t√§glichen Lebens oft bedeuten, dass die k√∂rperliche Aktivit√§t nicht im Vordergrund steht. Aber eine M√∂glichkeit ist es zu Fu√ü zu den Gesch√§ften zu gehen anstatt zu fahren, oder einen schnellen 10-min√ľtigen Spaziergang in der Mittagspause jeden Tag zu machen. Das k√∂nnte viele gesunde Jahre zum Leben hinzuf√ľgen. Haus√§rzte werden auch ermutigt, ihren Patienten zu raten schneller zu gehen – definiert als ein Spaziergang von mindestens 3mph (>4,5km/h), der zu schnellerer Atmung f√ľhrt und die Herzfrequenz erh√∂ht. Dr. Z. Williams vom Royal College in London, sagt dass jeder Husarzt mit den Patienten √ľber die Vorteile des schnellen Gehens sprechen und die – Active 10 – App empfehlen sollte.

Die Beamten f√ľr √∂ffentliche Gesundheit in England konzentrieren sich auf die Menschen im mittleren Alter, wegen des in diesem Alter deutlichen R√ľckgangs der k√∂rperlichen Aktivit√§t. Es wird auch hier empfohlen 150 Minuten k√∂rperliche Aktivit√§t pro Woche zu machen, aber fast die H√§lfte der Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren erreichen das nicht, und einer von f√ľnf Menschen hat weniger als 30 Minuten Aktivit√§t pro Woche. Obwohl ein t√§glicher 10-min√ľtiger schneller Spaziergang nicht ganz auf die empfohlene Vorgabe erf√ľllt w√§re es genug, um einen zu hohen Blutdruck, einen Diabetes mellitus, Gewichtsprobleme, Depressionen, Angst und muskuloskeletale Probleme (wie R√ľckenschmerzen) positiv zu beeinflussen. Die Autoren hoffen auch, dass wenn diese Altersgruppe k√∂rperlich mehr aktiv wird, wird es einen positiven Effekt auf die Kinder dieser Familien haben.

WJS

Comments are closed.