Die Versorgung mit Vitamin D ist in Mitteleuropa, und damit auch √Ėsterreich und Deutschland mangelhaft. Viele Erwachsene und sogar Jugendliche weisen aber nur gering erniedrigte Werte im Serum auf. Wenn tats√§chlich ein hochgradiger Mangel an Vitamin D vorliegt, ist nach √§rztlicher Abkl√§rung und Beratung, die Einnahme von Pr√§paraten mit Vitamin D eventuell notwendig. Besonders bei Knochenerkrankungen, wie bei Osteoporose, ist die Einnahme von Calcium mit Vitamin D die Grundlage einer Therapie. Doch viele Menschen nehmen solche Pr√§parate auch ohne eine Notwendigkeit oder einen Mangel ein.

Jetzt wurde √ľber einen Mann aus Kanada berichtet, der wegen einer √úberdosis Vitamin D schwere Nierensch√§den erlitt. Dieser Bericht wurde in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Canadian Medical Association Journal ver√∂ffentlicht. Dabei wird √ľber diesen Kanadier berichtet, der nach einer Reise nach S√ľdostasien zur√ľckgekommen war und stark erh√∂hte Kreatinin-Werte im Blut hatte. Das deutet auf eine schwere Nierenfunktionsst√∂rung hin. Er hat den Urlaub mit Sonnenbaden verbracht und nahm Vitamin D ein. Es sind ihm zus√§tzlich von einem ‚ÄěNaturheiler‚Äú hohe Dosen Vitamin D einzunehmen geraten worden. Laut dem Bericht nahm der Kanadier zweieinhalb Jahre lang t√§glich 8-12 Tropfen Vitamin D ein, insgesamt in einer Dosis von 8.000 bis 12.000 Internationale Einheiten pro Tag. Daher bekam er sehr hohe Kalziumwerte im Blut und das f√ľhrte zu den Nierensch√§den.

Dem Bericht zufolge hatte der Mann das Vitamin D eingenommen, obwohl er weder einen Mangel an Vitamin D noch eine Osteoporose hatte. Dr. B. Auguste vom Toronto General Hospital und der University of Toronto, erkl√§rt, dass Vitamin D √úberdosierungen generell selten sind, doch wegen der Verf√ľgbarkeit in vielen rezeptfreien Nahrungserg√§nzungsmitteln ein Risiko f√ľr Patienten darstellen. F√ľr Erwachsene mit hohem Risiko f√ľr Osteoporose und mit der Knochenkrankheit Osteoporose werden individuell angepasst 800-2.000 IE Vitamin D, gemeinsam mit 1.000mg Calcium, empfohlen.

WJS

Comments are closed.