√úbergewicht ist eine gro√üe Gefahr f√ľr die Gesundheit und wird viel zu oft als nur kosmetisches Problem abgetan. Neben dem √ľberm√§√üigen Alkoholkonsum ist vor allem das √úbergewicht als Ursache der Fettleber anerkannt. Etwa 25% der erwachsenen westlichen Bev√∂lkerung leidet an einer Fettleber, wobei zunehmend h√§ufiger Kinder und Jugendliche betroffen sind. Der durch hochkalorische Ern√§hrung und mangelnde Bewegung gepr√§gte Lebensstil tr√§gt zu dieser Entwicklung bei. Unter einer Vielzahl an Genen die mit der Fettleber in Verbindung gebracht werden, ist der Patatin-like phospholipase 3 (PNPLA3) Gen-Polymorphismus der Wichtigste.

Bei ca. 500 Patienten konnte jetzt eine Studie der MedUni Graz in Zusammenarbeit mit meiner Ordination zeigen, dass sowohl mischerbige (heterozygote) als auch reinerbige (homozygote) Personen mit dem G-Allel von PNPLA3 signifikant erhöhte Leberwerte zeigen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Alimentary Pharmacology and Therapeutics veröffentlicht.

FettleberDie Fettlebererkrankung ist durch die Fetteinlagerung in Leberzellen beschrieben, und durch einen ein Kalorien√ľberschuss bei der Essenszufuhr bedingt. Anfangs ist die Fetteinlagerung noch reversibel, f√ľhrt aber mit der Zeit zu irreparablen Sch√§den, die in einer Leberzirrhose und sogar in einen Leberkrebs enden k√∂nnen

Mittlerweile ist es insgesamt wahrscheinlicher bei √úbergewicht an einer chronischen Fettleber zu erkranken als durch Alkoholismus, wobei √ľbergewichtige Menschen individuell in unterschiedlichem Ausma√ü betroffen sind. Vor allem der Genuss von Fruchtzucker und Haushaltszucker f√∂rdern diese Fettansammlung in der Leber. Beide sind in sehr gro√üen Mengen in gezuckerten Limonaden und Fruchts√§ften enthalten.

Dieser Gentest kann ¬†mittels √Ąnderung der Lebensgewohnheiten mit Einhaltung der gesunden ausgewogenen Mischkost mit wenigen Kalorien/Tag das Risiko an einer Fettleber zu erkranken deutlich senken. Der Studienleiter Herr Prof. Dr. H. Manggge erkl√§rt auch, dass der PNPLA-Gentest eine nachhaltige und kosteng√ľnstige Methode ist, die langfristig negative Gesundheitsfolgen vermeiden kann und dadurch Krankheitskosten senkt.

WJS

Comments are closed.