Prof. Dr. H. Streeck, Direktor des Instituts f√ľr Virologie am Universit√§tsklinikum Bonn, hat in seinem Buch „Unser Immunsystem“ aufgezeichnet, wie er die menschliche Immunabwehr erkl√§ren k√∂nnte. Das Immunsystem ist sehr komplex und sitzt an keinem Ort. Das Immunsystem kann man also nicht einem Organ zuordnen aber es ist so stark, dass es den Menschen sogar umbringen kann (z.B. bei Organtransplantationen oder Autoimmunerkrankungen). In den allermeisten F√§llen kann das Immunsystem sehr erfolgreich vor Angriffen von Bakterien oder Viren sch√ľtzen. Es leistet eine Extremarbeit, von der wir aber nur ganz selten etwas bewusst bemerken. Man sollte dem Immunsystem aber Respekt erweisen wenn man gesund bleibt.

Aktuell ruhen technologisch viele Hoffnungen auf der neuen mRNA-Technologie, mit der die Impfstoffe f√ľr die Corona-Pandemie entwickelt wurden. Unglaublich positiv ist, dass man damit Impfstoffe vergleichsweise viel schneller als bei fr√ľheren Laborverfahren entwickeln kann. Noch wissen wir aber nicht, wie gut das bei anderen Erregern als der Infektion mit Corona gehen kann, und wie lange ein Impfschutz anh√§lt. Wir m√ľssen erst noch mehr lernen, und Informationen sammeln um beurteilen zu k√∂nnen, wie gro√ü der Vorteil der mRNA-Technologie ist.

Das Beste f√ľr das Immunsystem ist es, wenn man sich k√∂rperlich und geistig fit h√§lt um gesund zu bleiben. Da gibt es auch psychologische Effekte die das Immunsystem beeinflussen, denn Studien haben gezeigt, dass Lachen gut f√ľr das Immunsystem ist. Etwa eine hei√üe Zitrone bei einer Erk√§ltung oder auch eine H√ľhnersuppe k√∂nnen helfen. Eine frische H√ľhnersuppe enth√§lt Vitamin C und Vitamin E, das kann einen positiven Effekt haben. Zudem regt die H√ľhnersuppe die Schleimbildung im Rachen an und mit mehr Schleimproduktion werden Erreger leichter rausgesp√ľlt. Wenn man beispielsweise Nahrungserg√§nzungsmittel wie eine teure Multivitamintablette nimmt, produziert man nur haupts√§chlich teuren Urin. Also auch das Immunsystem wird am besten durch gesunde Ern√§hrung und k√∂rperliche Bewegung positiv beeinflusst.

WJS

0 Comments