Blog

Mit Gluten wird ein Gemisch aus Proteinen bezeichnet, das im Dinkel gefolgt von allen Weizensorten vorkommt. Weniger Gluten findet man in Gerste und Hafer. Im Weizen wird das Gluten aus den Proteinen Gliadin und Glutelin gebildet. Wenn diese beim Herstellen von Teig in Kontakt mit Wasser kommen, werden sie zum...
More
Stark √ľbergewichtige Menschen haben hohes Risiko f√ľr Herz-Kreislauferkrankungen und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Dennoch k√∂nnen einige fettleibige Personen weitgehend stoffwechselgesund bleiben und Normalgewichtige trotzdem diese Erkrankungen entwickeln. Um Risikoprofile besser zu erkennen hat unser Forscherteam um Univ. Prof. Dr. H. Mangge von der MedUni Graz versucht zu erkl√§ren welche Parameter neben...
More
Aus gegebenem Anlass wegen Ver√∂ffentlichung neuer Tests m√∂chte ich nochmals betonen: Antik√∂rper sind¬†bei¬†einer Immunantwort des K√∂rpers gegen Antigene normal. Falls diese Immunantwort im Rahmen von Krankheiten nicht ordnungsgem√§√ü abl√§uft, k√∂nnen Antik√∂rper einige Zellen des Immunsystems zur Aussch√ľttung von¬†anderen Substanzen anregen. Bei der klassischen Allergie werden IgE Antik√∂rper gebildet, welche dann...
More
Ein vegetarisches oder veganes Essen ist auch f√ľr jeden m√∂glich, der eine Nahrungsmittelunvertr√§glichkeit hat. Grunds√§tzlich ist es wie bei einer Kost mit Tierprodukten man muss die Nahrungsmittel wegzulassen, die man nicht verdauen kann. Das ist insgesamt komplizierter als bei einer Ern√§hrung mit Tierprodukten, aber wenn man sich einmal damit auseinandergesetzt...
More
Nur sehr wenige Patienten mit erh√∂hten Cholesterin Werten haben eine famili√§re, vererbte Hypercholesterin√§mie. Personen, die ein solches Gen haben, haben eine sogenannte Mutation (Ver√§nderung) des Hypercholesterin√§mie Gens und haben damit ein deutlich erh√∂htes Risiko f√ľr koronare Herzkrankheit. Ergebnisse dazu und Untersuchungen einer multizentrischen Beobachtungsstudie wurden auf der 65. Annual Scientific...
More
Menschen mit einer Histaminintoleranz m√ľssen in der Nahrung enthaltenes Histamin m√∂glichst ein Leben lang v√∂llig meiden. Denn es treten nach dem Verzehr von histaminhaltigen Speisen individuelle Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, verst√§rkte Darmger√§usche, Juckreiz, Schwindel, Herzrasen, Asthma, √úbelkeit, Kopfschmerzen, im schlimmsten Fall ein Kollaps auf. Histamin ist vor allem in Nahrungsmitteln...
More