Blog

Die Histaminintoleranz ist eine häufige, leider aber eine selten diagnostizierte Nahrungsmittelunverträglichkeit. Die Histaminintoleranz muss von sehr selten vorkommenden, allergischen und pseudoallergischen Unverträglichkeitsreaktionen unterschieden werden, denn es liegt keine Allergie vor. Unterschiedlichen Angaben zufolge sollen bis zu 20% der Bevölkerung unter einer Histaminintoleranz leiden. Histamin ist ein biogenes Amin, und es...
More
Resveratrol¬† gilt bisher als gesundheitsf√∂rderndernder¬†Rotwein-Inhaltsstoff und hat in einer Langzeitstudie mit fast 800 √§lteren Menschen sehr schlecht abgeschnitten. Es geben keine Anzeichen f√ľr eine lebensverl√§ngernde¬†Wirkung von Resveratrol, schreibt ein Forscherteam um Prof. Dr. R. Semba¬†von der Johns-Hopkins-Universit√§t in Baltimore¬†in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Journal of¬†the¬†American Medical¬†Association¬†Internal¬†Medicine“.¬† Dieser Stoff¬†ist in Wein, Erdn√ľssen...
More
In √Ėsterreich sind etwa 300.000 Menschen von chronischer Herzschw√§che betroffen, in Europa etwa 28 Millionen: Bei der Pressekonferenz der Europ√§ischen Gesellschaft f√ľr Kardiologie¬†in Wien bezogen die Herzspezialisten¬†(Kardiologen) bez√ľglich der Herzschw√§che (Herzinsuffizienz) Stellung. Viele der betroffenen Patienten kommen erst sp√§t zur Diagnose und daher auch sp√§t zur¬†Therapie. Diese Patienten leiden h√§ufig...
More
Beim Typ 1 Diabetes mellitus entwickelt sich vermutlich wegen eines chronischen Autoimmunprozesses ein absoluter Insulinmangel, und die notwendige Therapie ist das Spritzen von Insulin in das Unterhautfettgewebe.¬†Zahlreiche Studien belegen, dass eine sogenannte¬†„intensivierte Insulintherapie“ (essensangepasstes Insulinspritzen) die Lebensqualit√§t verbessert und der Vermeidung durch erh√∂hten Blutzucker verursachter mikro- und makrovaskul√§rer Folgeerkrankungen (Ver√§nderungen...
More
Schlechte¬†und damit ungesunde Ern√§hrung¬†ist nach Ansicht¬†der UNO-Experten, basierend auf den neuesten Ergebnissen der wissenschaftlichen Studien,¬†eine noch gr√∂√üere Gefahr f√ľr die Gesundheit¬†als das Rauchen. Deshalb¬†wird mittlerweile ein internationales Abkommen im Kampf gegen krankmachende Lebensmittel und Essgewohnheiten gefordert (so auch der Artikel in der √∂sterreichischen Zeitung der Standard). Gesunde Ern√§hrung soll wie...
More
Nahrungserg√§nzungsmittel sind insgesamt kritisch und als gesundheitsgef√§hrdend einzustufen und vor sechs Jahren sorgte das National Cancer Institute in den USA mit einer Studie namens SELECT (Selenium and Vitamin E Cancer Prevention Trail) f√ľr Aufsehen denn da wurde bewiesen, dass die Einnahme von Vitamin E das Krebsrisiko erh√∂ht.¬†Jetzt wurde mit¬†einer neuen...
More