Blog

Der menschliche K√∂rper braucht Salz, aber wenn wir es √ľberm√§√üig zu viel essen, steigt das Risiko f√ľr Bluthochdruck rasch an, was letztlich auch zu Herzerkrankungen f√ľhren kann. Die American Heart Association (AHA) empfiehlt insgesamt weniger als 1.500 mg Salz (Natriumchlorid) pro Tag. An der folgenden Aufstellung kann man ungef√§hr sehen...
More
Bei Fructoseintoleranz (Fruchtzuckerunvertr√§glichkeit) kann der mit der Nahrung aufgenommene Fruchtzucker (Fruktose) nicht verdaut werden. Bei dieser Fruktoseintoleranz¬†gelangt der Fruchtzucker, der bei gesunden Personen im D√ľnndarm verdaut wird, in den Dickdarm und wird dort von Darmbakterien als N√§hrstoff vergoren. In der Folge kommt es vor allem zu Bl√§hungen, V√∂llegef√ľhl, Bauchdr√ľcken und...
More
Im Verlauf des Typ-2-Diabetes bei erh√∂htem Blutzucker kommt es zu einer deutlichen und fr√ľhzeitigen Verkleinerung des Gehirns, die auf eine beschleunigte Alterung des Denkorgans hinweist. Dies hat eine Studie des √Ąrzteteams um Univ. Prof. Dr. Nick Bryan von der Perelman School of Medicine in Philadelphia mit mehr als 600 Typ-2-Diabetes-Patienten...
More
Menschen mit milder bis geringer Parkinson Erkrankung k√∂nnen durch regelm√§√üiges Gehen ihre motorischen Funktionen, die Stimmung, die M√ľdigkeit, die Fitness, und die Denkf√§higkeiten verbessern. Diese Studie wurde aktuell in der wissenschaftlichen Zeitschrift Neurology ver√∂ffentlicht. Herr Dr. Ergun Y. Uc von derUniversity of Iowa in Iowa City and the Veterans Affairs...
More
Sportler verf√ľgen √ľber eine vielf√§ltigere und vermutlich ‚Äěges√ľndere‚Äú Darmflora denn sie haben auch niedrigere Entz√ľndungswerte¬†im Blut als Nichtsportler. Das zeigt im wissenschaftlichen Fachjournal Gut¬†ver√∂ffentlicht eine Studie von der Arbeitsgruppe mit Univ. Prof. F. Shanahan, Department of¬†Medicine¬†and¬†Alimentary¬†Pharmabiotic¬†Centre, University¬†College Cork, Ireland. Die Forscher untersuchten f√ľr diese Studie die Blut- und Stuhlproben von...
More
Eine neue Studie konnte zeigen, dass die Gefahr eine Alzheimer-Erkrankung zu bekommen durch eine gesunde Lebensweise deutlich gesenkt werden kann. Dabei werden die Risikofaktoren f√ľr viele Krankheiten wie auch der Arteriosklerose und des sogenannten ‚Äěsitzenden‚Äú Lebensstils neuerlich als f√ľr die Gesundheit gef√§hrlich betrachtet, aber auch Faktoren wie Depression, unzureichende Ausbildung...
More